Wer wir sind

Boehringer Ingelheim Stiftung. Exzellenz nachhaltig fördern.


Eine Brücke in die Zukunft.
Die Forschung von heute schafft die Grundlage für die Lösungen von morgen. Bürgerschaftliches Engagement und gezielte Unterstützung exzellenter wissenschaftlicher Leistungen können wichtige Entwicklungen anstoßen - und unsere Gesundheit und Lebensqualität langfristig sichern.

Wir sind eine eigenständige, gemeinnützige Stiftung und fördern die medizinische, biologische, chemische und pharmazeutische Wissenschaft. Errichtet wurde die Boehringer Ingelheim Stiftung 1977 von Hubertus Liebrecht (1931 – 1991), einem Mitglied der Gesellschafterfamilie des Unternehmens Boehringer Ingelheim. Mit unseren Aktivitäten, Förderprogrammen und Wissenschaftspreisen setzen wir uns für exzellente natur- und lebenswissenschaftliche Forschung ein. Dabei fördern wir besonders den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Regionales, nationales und internationales Engagement.
Die Boehringer Ingelheim Stiftung schenkt der Universität Mainz besondere Aufmerksamkeit - ein Ausdruck der Verbundenheit von Stiftung und Stiftern zu ihrer Heimatregion. Besonders hervorzuheben sind hier die beiden Spenden über 100 und 50 Millionen Euro im Jahr 2009 beziehungsweise 2013 an die Universität Mainz.

Die erste Spende hat die Gründung des Institutes für Molekulare Biologie (IMB) initiiert, dessen Forschung die Stiftung für zehn Jahre finanziert. Die zweite Spende ist ebenfalls langfristig angelegt und soll die Lebenswisschenschaften am Standort Mainz weiter stärken. Sie ermöglicht es der Universität, weitere international herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu berufen und den wissenschaftlichen Nachwuchs besonders zu fördern.

Zusätzlich vergibt die Boehringer Ingelheim Stiftung verschiedene Auszeichnungen für Mainzer Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen. Mit dem Perspektiven-Programm "PLUS 3" und den Exploration Grants fördern wir selbstständige Nachwuchswissenschaftler in Deutschland. Der internationale Heinrich-Wieland-Preis und die Unterstützung ausgewählter wissenschaftlicher Veranstaltungen im In- und Ausland sind weitere Komponenten unseres Förderspektrums.

Mit rund 60 Millionen Euro dotiert die Boehringer Ingelheim Stiftung zudem für rund zehn Jahre den Boehringer Ingelheim Fonds, eine Stiftung für biomedizinische Grundlagenforschung. Diese eigenständige, gemeinnützige Organisation vergibt internationale Doktorandenstipendien und Reisebeihilfen für exzellente Nachwuchsforscherinnen und -forscher in den Lebenswissenschaften und veranstaltet die Internationalen Titisee Konferenzen.