Aktuelles

2014 - Aktuelles

Boehringer-Ingelheim-Preis 2014: 99. und 100. Preisträger ausgezeichnet

Preis verleihen an Dr. Ute Distler und Dr. Julia Weinmann-Menke

Jubiläum beim Boehringer-Ingelheim-Preis: Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung zeichnete die Boehringer Ingelheim Stiftung heute den 99. und den 100. Preisträger aus. In diesem Jahr erhalten die Biotechnologin Dr. rer. nat. Ute Distler vom Institut für Immunologie und die Medizinerin PD Dr. med. Julia Weinmann-Menke von der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz die traditionsreiche Auszeichnung. Die beiden erfolgreichen Nachwuchswissenschaftlerinnen teilen sich den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Preis. Ute Distler optimierte ein Verfahren zur qualitativen und quantitativen Proteinanalyse, welches die Grundlage ist, um wichtige biologische Prozesse aufzuklären. Julia Weinmann-Menke identifizierte einen neuen Biomarker, der erstmals schon Monate im Voraus eine Prognose über einen bestimmten Krankheitsverlauf bei Patienten mit systemischem Lupus erythematodes erlaubt.

Hier geht es zur Pressemitteilung

Reißverschluss für Gehirnsignale – 100.000 Euro Heinrich-Wieland-Preis für Reinhard Jahn

Prof. Dr. Reinhard Jahn, Direktor am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen erhält den mit 100.000 Euro dotierten Heinrich-Wieland-Preis der Boehringer Ingelheim Stiftung
Prof. Dr. Reinhard Jahn ist Heinrich-Wieland-Preisträger 2014.

Mainz, 07.August 2014: Professor Reinhard Jahn erhält den internationalen Heinrich-Wieland-Preis 2014 für seine bahnbrechenden Arbeiten zu Membranfusion und Neurotransmitter-Ausschüttung – Prozesse, die u.a. ablaufen, wenn Körperzellen wachsen, Stoffe transportieren oder Signale senden. Mit dem 100.000-Euro-Preis ehrt die gemeinnützige Boehringer Ingelheim Stiftung die herausragenden Leistungen des Direktors am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen. Zum diesjährigen 50. Jubiläum des Preises veranstaltet die Stiftung am 21. Oktober 2014 in der Residenz München zusätzlich zur Preisverleihung ein hochkarätiges wissenschaftliches Symposium.

Link zum pdf der Pressemitteilung

Erste Heisenberg Professur für Mainzer Universitätsmedizin – Erfolg für „Plus 3“ Programm der Boehringer Ingelheim Stiftung

Begrüßung von Heisenberg-Professor Dr. Krishnaraj Rajalingam (2.v.l.) an der Universitätsmedizin durch (v.l.n.r.) Prof. Dr. Ulrich Förstermann, Prof. Dr. Babette Simon und Prof. Dr. Hansjörg Schild
Begrüßung von Heisenberg-Professor Dr. Krishnaraj Rajalingam (2.v.l.) an der Universitätsmedizin durch (v.l.n.r.) Prof. Dr. Ulrich Förstermann, Prof. Dr. Babette Simon und Prof. Dr. Hansjörg Schild

(Mainz, 21. Juli 2014) Die Boehringer Ingelheim Stiftung gratuliert dem Molekularbiologen Professor Dr. Krishnaraj Rajalingam, gefördert durch das Plus 3-Programm, zu seiner Berufung als Heisenberg-Professor an die Universitätsmedizin Mainz.

Link zum pdf der Pressemitteilung